Ab dem 11. Juli können Fußballteams aus Mecklenburg-Vorpommern endlich wieder gegeneinander antreten.

Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern hatte am offiziell letzten Tag der aufgrund der Coronapandemie vorzeitig beendeten Saison 2019/2020 noch eine gute Nachricht für alle Fußballspielenden parat. Demnach sind in Kürze wieder Wettkämpfe in Kontaktsportarten im Amateurbereich möglich. Die bislang gültige Aussetzung von Freundschaftsspielen und Turnieren seitens des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV) läuft mit der heutigen Entscheidung der Landesregierung mit dem Ablauf der aktuellen Verordnung zum dauerhaften Schutz gegen das neuartige Coronavirus am Ende des 10. Juli 2020 aus. Dabei wird von Seiten des LFV allerdings ausdrücklich darauf hingewiesen, dass zur Durchführung solcher Sportveranstaltungen die entsprechend noch umzusetzenden Regeln in Sachen Abstand und Hygiene der zuständigen Behörden seitens der beteiligten Vereine und der Aktiven zu beachten und einzuhalten sind.

Im Zuge der Lockerung dürfen auch Zuschauer - laut neuer Verordnung bis zu 500 - dem sportlichen Treiben wieder beiwohnen. Für sie gelten allerdings ebenso die bekannten Abstands- und Hygieneregeln. Generell müssen alle notwendigen Vorkehrungen für eine Nachverfolgbarkeit getroffen werden.