Insgesamt 32 Teams starten beim diesjährigen HallenCup - in gut einer Woche geht's los...

Nach den erfolgreichen Vorjahren wird der HallenCup des Fußballverbandes Vorpommmern-Greifswald ab dem nächsten Wochenende eine weitere Auflage erleben. Angemeldet haben sich für das sportliche Kräftemessen unterm Hallendach 32 Teams, von denen 8 Oldie-Mannschaften den Ü35-Cup Sieger ermitteln.

Los geht es am nächsten Samstag mit den Vorrunden-Turnieren der Männer. In der ersten Staffel treten ab 9 Uhr in Greifswald die Mannschaften des Greifswalder FC III,  SV Eintracht AhIbeck, VSG Weitenhagen, FC Rot-Weiß Wolgast, SV Loitzer Eintracht und SG Karlsburg/Züssow II gegeneinander an. An gleicher Stelle stehen sich am 27.01. ab 9 Uhr FC Rot-Weiß Wolgsat II, Greifswalder SV Puls, SV Ückeritz, FC Insel Usedom II, SV Gützkow und der FSV Karlshagen gegenüber. Anschließend ab 14 Uhr runden der SV Murchin/Rubkow, FSV Kemnitz II, SV Kröslin 1950, FSV Blau-Weiß Greifswald II, SV 90 Görmin II und SV Traktor Alt Tellin die Staffel III ab.

Die Partien der vierten Vorrunden-Staffel werden am 28.01. ab 9 Uhr in Pasewalk ausgetragen. Dort bekommen es die Fußballer des Blesewitzer SV und Pelsiner SV mit SV Pommern Pasewalk, Torgelower FC Greif II, Penkuner SV Rot-Weiß II und dem LSV Neetzow zu tun. Neben den beiden Erstplatzierten der vier Vorrunden-Staffeln qualifizieren sich auch die beiden besten Staffel-Dritten für die Endrunde.

Diese findet em 3. Februar ab 13 Uhr im Anklamer Volkshaus statt.

Bei den Oldies wird in nur einer Runde der HallenCup Sieger ermittelt. Dort stehen sich in 2 Gruppen, die am Turniertag ausgelost werden, folgende Mannschaften gegenüber: SG BehrenhoffWeitenhagen, Greifswalder SV Puls, HFC Greifswald, SV Motor Eggesin, Torgelower FC Greif, VFC Anklam, Pasewalker FV und Titelverteidiger Greifswalder FC Tradition.

Die Endrunde wird am 4. Februar ab 10 Uhr ebenfalls in Anklam ausgetragen.

 

Matthias Falk

Vorsitzender Spielausschuss