Am 16.11.2017 trafen sich Vertreter der beiden Verbände in Seehausen, um über eine künftige Zusammenarbeit zu beraten.
Unter Leitung der beiden Vorsitzenden F. Fleske (UM) und E. Beck (FVVG) ging es um das gemeinsame Kennenlernen, den Erfahrungsaustausch über den Spielbetrieb, dem Schiedsrichterwesen sowie über evtl. gemeinsame Vorhaben innerhalb der Verbände.

In einer offenen Art und Weise legten beide Seiten ihre Erfahrungen und Kenntnisse bei der Umsetzung beschlossenen Maßnahmen dar, klärten ein bestehendes Problem auf und einigten sich, nach Beratung in den beiden Vorständen, zur Umsetzung in den Bereichen.
Die Beratung endete mit einem gemeinsamen Abendessen, bei dem es wie immer um die "beste Sache der Welt" ging und der FVVG zu einem Gegenbesuch in den Kreis Vorpommern-Greifswald einlud.

IMG 2387